Mit dem Wohnmobil in Kanada, ein Traum wird wahr

15. November 2012 at 20:35
Der Emerald Lake im Yoho National Park, Kanada

Ein Reisebericht: Mit dem Wohnmoil duch Kanada

Rundreise mit dem Wohnmobil durch Kanada

3 Wochen durch den Westen von Kanada

Eine spannende Rundreise bei unfassbarem Herbstwetter, durch ein traumhaftes Land. Eine Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften und atemberaubende Natur. 21 Tage ging es für uns mit einem Wohnmobil durch den Westen von Kanada, durch dieRegionen British Columbia und Alberta. Zwar war das nur ein kleiner Teil unseres Traumlandes, aber ein Anfang. Die einmaligen Rocky Mountains und das Land der Seen und Wälder – wir können es bestätigen. Auf geht´s:

 

Unser Reisezeitraum:

3 Wochen • Vom 16. September 2012 bis zum 07. Oktober 2012 • Nebensaison

 

Unsere Route:

Kanadaroute

Unsere Route durch Kanadas Westen

 

Unser Reisegefährt:

Camping Kanada

19 Fuß Wohnmobil von Four Seasons RV

 

Unser Reisebericht:

Ein Steg am Bow Lake, Icefields Parkway, Kanada

Reisebericht Kanada 2012 – Tagesberichte

 

Unsere schönsten Campingplätze:

Liste der schönsten Campingplätze in British Columbia, Kanada

 Die Liste unserer schönsten Campingplätze 

 

Unsere Reisekosten:

Kanada Kosten

Was hat unsere Kanada – Reise 2012 gekostet?

 

Unser Reisevideo:

Unser Stellplatz direkt am Waitabit Creek, Kanada

Reisevideo – Roadtrip 3 Wochen mit dem Wohnmobil in Kanada

 

Bist du noch auf der Suche nach einem geeigneten Reiseführer?
Wir waren mit dem Reise Know How „Kanada – der ganze Westen“* sehr zufrieden und können ihn wärmstens weiterempfehlen.

 

Unser Fazit zu 3 Wochen mit dem Wohnmobil in Kanada:

Was soll man sagen? Kanada ist ein traumhaftes Land. Die Einwohner sind sehr gastfreundlich. Wir haben durchweg Freundlichkeit erfahren. Vor allem sind die Kanadier alle sehr entspannt. Wir haben nur ein einziges Mal – in drei Wochen – eine Autohupe gehört.

Die Straßen sind absolut kein Problem für die Wohnmobile – alles Bangen vorab umsonst. Sie sind wunderbar breit. Alles ist sehr gut ausgeschildert und generell braucht man kein Navigationsgerät. Höchstens in der Stadt kann es mal ganz hilfreich sein.

Wir haben nichts bereut und werden das Wohnmobil jederzeit wieder einem Auto vorziehen. Mit dem Wohnmobil in Kanada ist die perfekte Lösung. Man hat wirklich alles dabei, was sehr praktisch ist. Wir konnten immer wieder einfach anhalten und einen Kaffee trinken oder einen Obstsalat schnippeln.

Wir würden beim nächsten Mal allerdings auch die Schlafmöglichkeit auf der Rückbank testen. Denn wir hatten durch die harte Unterlage im Alkoven beide Schmerzen an Schultern und der Hüfte. Länger hätten wir es trotz zig Decken, als Unterlage nicht ausgehalten. Im Nachhinein haben wir erfahren, dass die Unterlage hinten etwas weicher ist.

Die Größe des Wohnmobils mit 19 Fuss war für unsere erste Fahrt mit dem Wohnmobil in Kanada optimal. Für zwei Personen ist der Camper absolut ausreichend, wenn man nicht viel Platz benötigt. Beim nächsten Mal werden wir allerdings eine Nummer größer testen.

Die Kilometeranzahl war mit 3500 Kilometern sehr gut angesetzt. Wir sind exakt Kilometer 3434 Kilometern gefahren. Für drei Wochen war das ein guter Schnitt. Es war eine gute Mischung aus entspannter Fahrt, viel Erleben und Sehen. Zunächst wollten wir noch versuchen Vancouver Island in dieser Route zu legen, was im Nachhinein utopisch gewesen wäre. Die Insel werden wir in der Zukunft irgendwann besuchen, denn eines ist uns in Kanada ganz klar geworden. Wir lieben das Land und waren garantiert nicht zum letzten Mal dort.

 

Warst Du schon im Westen von Kanada?
Was hat dich am meisten beeindruckt?